Emotionale Balance – warum Du täglich ätherische Öle verwenden solltest

Ätherische Öle können für alle mentalen, emotionalen und spirituellen Lebensthemen im Diffuser verwendet werden und das sollten sie auch. Auch die körperlichen Gesundheitsprobleme können damit unterstützt werden. Am besten setzen wir sie also täglich für eine optimale Gesundheitsprävention ein.

Stelle Dir ätherische Öle wie ein Nahrungsergänzungsmittel vor. Wenn Du dieses verwendest, dann gibst Du Deinem Körper die Nährstoffe, die er benötigt, um richtig zu funktionieren. Obwohl es von Mensch zu Mensch natürlich Unterschiede in der Anwendung gibt, wird allgemein angenommen, dass die Verwendung von ätherischen Ölen ein wichtiger Schlüssel ist, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Integriere die ätherischen Öle also in Dein tägliches Leben und unterstütze Deinen Körper, Deinen Geist und Deine Seele damit auf eine sehr natürliche und sichere Weise.


Warum ätherische Öle im Diffuser anwenden

Grundsätzlich kannst Du ätherische Öle aromatisch, auf der Haut oder innerlich verwenden. Das ist abhängig von den Eigenschaften jedes einzelnen Öls. Nahezu jedes Öl und jede Öl-Mischung kann in einem Diffuser verwendet werden. Das vernebeln eines Öls hilft uns, seine deutlichste Eigenschaft zu nutzen – den Geruch und das Aroma. Wenn Du Dich darin vertiefst, welche Rolle der Geruch in unserem Leben spielt, kannst Du die Auswirkungen von ätherischen Ölen auf einer tieferen Ebene verstehen lernen. So wähle also immer das ätherische Öl aus, welches Dir in dem Moment den größten Nutzen bringt: körperlich, mental, emotional oder spirituell.


Die Kraft des Duftes

Unser Geruchssinn ist einer unserer stärksten Sinne, und Du hast wahrscheinlich schon bemerkt, dass einige Düfte in unserem Geist positiver assoziiert sind als andere. Manche gefallen Dir und andere lehnst Du ab. Dein Körper enthält über 1.000 Rezeptoren für Gerüche – mehr Rezeptoren als für jeden anderen Sinn. Unser Riechsystem kann tausende von Gerüchen erkennen. Indem wir ätherische Öle direkt in der Luft zerstäuben, können wir unsere Gefühle und unsere Emotionen beeinflussen.

Mit jedem Atemzug nehmen wir verschiedene Düfte und Gerüche war, die in uns Gefühle auslösen und Erinnerungen wecken können. Die Duftmoleküle gelangen über die Atemluft durch die Nase, über den Mund und den Rachenraum zur Riechschleimhaut. Dort finden sich bei uns Menschen rund 10 Millionen Riechsinneszellen mit unzähligen Rezeptoren. Jeder Mensch hat 350 Rezeptortypen wobei jeder Typ für ein bestimmtes Duftmolekül zuständig ist. Das Aroma von Lavendel enthält beispielsweise unzählig verschiedene Duftkomponenten. Entsprechend aktivieren sie auch immer dieselben spezifischen Rezeptoren. Diese Kombination speichern wir dann als Muster im Gehirn ab. Die Riechzellen übersetzen also die biochemische Sprache der Duftmoleküle in die elektrische Sprache des Gehirns und leiten die Duftinformationen über Nervenfasern zum Riechkolben, wo diese sortiert und gebündelt im Riechhirn ankommen. Dieses Wahrnehmungszentrum setzt die Düfte zu einem Geruch zusammen, der dann in unser Bewusstsein gelangt. Jedes Mal, wenn wir also wieder Lavendelduft einatmen, erzeugt dies ein Muster, welches dann im Hirn verglichen wird. Wird ein Muster gefunden, erkennen wir, dass es Lavendel ist. Vom Riechhirn gelangt dann die Duftinformationen auf direktem Weg ins sogenannte limbische System, dem Sitz unserer Emotionen. Die Duftinformationen gelangt auch und in den Hippocampus, der für Erinnerung und das Gedächtnis verantwortlich ist.

So erklärt sich auch, warum Düfte immer direkt Gefühle und Erinnerungen auslösen. Diese sind natürlich bei jedem individuell unterschiedlich. Ob wir also Freude, Trauer, Angst, Lust oder Ekel empfinden, hängt davon ab, in welcher Situation wir diesen Geruch zum ersten Mal wahrgenommen haben und ob wir ihn mit einem positiven oder negativen Erlebnis verknüpfen. Entsprechend reagieren wir dann auf einen Geruch, entweder mit Abwehr oder Zuneigung.

Somit gehören Düfte auch zu unseren längsten Erinnerungen. Schon im Mutterleib findet die erste Prägung statt und viele Gerüche nehmen wir bereits als Baby auf und andere lernen wir erst mit zunehmendem Alter kennen. Wir werden also entsprechend unserer Erlebnisse von den Düften geprägt. Diese Prägungen sind so stabil, dass damit selbst Menschen mit Demenz noch erreicht werden können, wenn z.B. die Sprache schon nicht mehr funktioniert. Mit seinen Botenstoffen können die Duftinformationen im Gehirn direkt über das vegetative Nervensystem auf die Atmung, den Kreislauf, die Verdauung, die Fortpflanzung sowie auf das Hormonsystem Einfluss nehmen. Natürlich kann auch die Fähigkeit des Lernens und der Motivation gesteigert werden, denn diese sind auch mit diesem Teil des Gehirns verknüpft.


Ätherische Öle für die emotionale Stabilität
Unsere emotionale Balance kann direkt beeinflussen, wie sich der Rest unseres Körpers anfühlt und funktioniert. Wenn wir uns in emotionaler Not befinden, verringert dies unsere allgemeine Lebensqualität und unser tägliches Gefühl. Emotionale Gesundheit beeinflusst, wie wir Entscheidungen treffen, wie wir mit anderen interagieren und wie wir auf Ereignisse im Leben reagieren. Dinge wie Stress, ängstliche Gefühle, Wetterveränderungen, veränderte Lebensumstände und eine Vielzahl von beunruhigenden häufig auftretenden Emotionen können unsere Stimmung sehr negativ beeinflussen. Es ist also wichtig, dass wir Möglichkeiten finden, um unseren negativen Emotionen entgegenzuwirken. Andernfalls kann dies unsere Lebensqualität ernsthaft beeinträchtigen. Mit ätherischen Ölen können wir ein Gefühl der Ruhe und des Wohlbefindens erschaffen oder eine stimmungsanhebende Umgebung schaffen und somit für die emotionale Gesundheitsprävention einsetzen. Jedes ätherische Öl hat sein eigenes biochemisches Profil und die meisten Öle können als stimmungsanhebend oder beruhigend eingestuft werden. ​Das einzigartige biochemische Profil eines jeden ätherischen Öls kann also eine bestimmte emotionale Reaktionen hervorrufen.

Das 
sind meine Empfehlungen:​
Mehr Frieden im Herzen zu fühlen
Einzelöl: doTERRA Geranium
Ölmischung: doTERRA Peace
Mehr Vertrauen in die Zukunft zu fühlen
Einzelöl: doTERRA Wild Orange
Ölmischung: doTERRA Adaptiv
Neue Perspektiven zu entwickeln und an sich selbst zu glauben
Einzelöl: doTERRA Melisse
Ölmischung: doTERRA OnGuard
Mehr Halt und Zuversicht zu fühlen
Einzelöl: doTERRA Lavendel
Ölmischung: doTERRA Serenity
Fokus entwickeln für neue Pläne
Einzelöl: doTERRA Vetiver
Ölmischung: doTERRA InTune
Erkennen der eigenen Einzigartigkeit
Einzelöl: doTERRA Cassia
Ölmischung: doTERRA Holiday Joy
Geborgenheit fühlen trotz aller Umstände
Einzelöl: doTERRA Myrrhe
Ölmischung: doTERRA Console
Deine spirituelle Wahrheit erkennen und leben
Einzelöl: doTERRA Frankincense
Ölmischung: doTERRA Balance
Bestell Deine Öle bitte am besten über Deinen eigenen Account. Hast Du noch keinen eigenen doTERRA Account? Klicke dann bitte auf diesen Link: Bestelle hier Deine ätherischen Öle.

Add Comment